Vom ersten Spatenstich bis zur Endabnahme mit einem qualifiziertem
Bausachverständiger.

Sie haben sich entschlossen ein Haus zu bauen? Vielleicht besitzen Sie auch schon eine Immobilie und möchten diese erweitern, einen Umbau oder eine Modernisierung durchführen oder es einer anderen Nutzung zuführen?

Die Praxis zeigt, dass eine baubegleitende Qualitätskontrolle durch einen qualifizierten Bausachverständiger, selbst auch bei kleinen Bauvorhaben, ein Vorteil ist.

Ein Baupfusch sollte schnell erkannt werden, dadurch verringern sich auch die Beseitigungskosten.

Mit unserer baubegleitenden Qualitätskontrolle ist es für Sie vom Vorteil frühzeitig Planungs-, Material- und Ausführungsfehler zu erkennen und Baumängel, Bauschäden sowie Qualitäts- und Wertminderungen an Ihrem Bauvorhaben zu vermeiden.

Bauphasen bei der baubegleitenden Qualitätskontrolle

Wir als zertifizierter Bausachverständiger beginnen im Idealfall bereits mit der Kontrolle der Planung und Baubeschreibung. Wir empfehlen mindestens zu den folgenden vier wichtigen Bauphasen eine baubegleitende Qualitätskontrolle zu beauftragen:

  • Bodenplatte, Keller
  • Rohbaufertigstellung
  • Ausbau und Rohinstallation
  • Fertigstellung und Abnahme

Kommen Sie auf uns zu!

Gerne begleiten wir Sie bei Ihrem Bauvorhaben.

  • Qualifizierte Objektbesichtigung
  • Keine Baumängel
  • Keine Folgekosten
  • Kein Risiko
  • Kurzfristiger Ortstermin